Login

Nach dem langen Wochenende geht es in der GESA erstmal wie gehabt weiter: Keine Änderung!

Allerdings wurden in der aktuellen Schulmail vom 11.2.21 Öffnungen ab dem 22. Februar angekündigt. Zunächst für die Abschlussklassen (10 und Q1), bei weiter sinkenden Inzidenzzahlen könnten die anderen Jahrgänge vielleicht Anfang März folgen. Die wichtigsten Infos habe ich teilweise im Wortlaut der Schulmail zusammengefasst.

Organisation des Unterrichtsbetriebs ab Dienstag, den 16.2.:

Vom 16.2 - 19.2. findet der Unterricht weiterhin wie in den letzten Wochen auf Distanz statt.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 wird auf Antrag der Eltern weiterhin eine pädagogische Betreuung ermöglicht. Wer bisher schon teilgenommen hat, muss dafür keinen neuen Antrag abgeben, die Betreuung läuft dann automatisch weiter.
Die GESA bietet Schülerinnen und Schülern aller Klassen, die zu Hause aus unterschiedlichen Gründen nicht erfolgreich am Distanzunterricht teilnehmen können, weiterhin an, ihre Aufgaben unter Aufsicht in den Räumen der Schule zu bearbeiten (‚Spezialbetreuung‘).

Ab Montag, 22.2.21:

Die Klassen 5-9 werden auch nach dem 22. Februar 2021 vorerst noch auf Distanz unterrichtet.
Die Klassen 10 kehren in einem Wechselmodell in den Präsenzunterricht zurück.

Zusätzlich wechselt die Q 1 überwiegend in den Präsenzunterricht.

Auch Schülerinnen und Schüler, die zieldifferent unterrichtet werden, sowie jene, die den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 anstreben, sollen dann wieder zumindest teilweise in der Schule unterrichtet werden.


Wechselmodell

bedeutet, dass jeweils ca. die Hälfte einer Klasse im Präsenzunterricht ist (Schule) und die andere Hälfte ist im Distanzlernen (zu Hause).

Dies geschieht tageweise: Gruppe A montags und donnerstags; Gruppe B dienstags, mittwochs und freitags. In der darauffolgenden Woche wechseln dann die Tage.

Beispiel: Eine Schülerin wäre diese Woche also montags und donnerstags mit ihrer Lerngruppe in der Schule, an den drei anderen Tagen zu Hause. Nächste Woche wäre sie dann also montags und donnerstags zu Hause, an den drei übrigen Tagen aber in der Schule.

 Regelungen für den Sportunterricht

Auch der Unterricht im Fach Sport findet grundsätzlich statt. Zu beachten ist, dass Sportunterricht, wann immer es die Witterung zulässt, im Freien stattfinden soll. Beim Sportunterricht in der Sporthalle ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Nur bei Phasen intensiver, körperlicher Ausdaueranstrengung soll auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden.

Verschiebung von VERA 8
Die ursprünglich in der Klasse 8 für den Zeitraum vom 2. März bis zum 19. März 2021 vorgesehenen Lernstanderhebungen/Vergleichsarbeiten (VERA 8) werden auf den Beginn des kommenden Schuljahres (frühestens September 2021) verschoben. Sie können hiermit den Lehrkräften zu Beginn des kommenden Schuljahres Aufschluss über bestehende Lernlücken ermöglichen.

Klassenarbeiten:

Im ersten Halbjahr ausgebliebene Klassenarbeiten müssen – sofern nicht bereits geschehen – nicht nachgeholt werden. Im zweiten Halbjahr sind zwei Leistungen im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ zu erbringen. Die ZP 10 gilt als eine dieser zwei Leistungen. Die in den Ausbildungsordnungen eröffnete Möglichkeit, eine schriftliche Arbeit durch eine andere Form der Leistungserbringung zu ersetzen, bleibt bestehen. Mit diesem Schritt wollen wir der Tatsache Rechnung tragen, dass in den vergangenen Wochen Distanzunterricht stattgefunden hat und eine Rückkehr in den Präsenzunterricht nicht in erster Linie zur schriftlichen Leistungsüberprüfung dienen sollte. Zugleich wird sichergestellt, dass die Schülerinnen und Schüler auch im Distanzunterricht regelmäßige Rückmeldungen durch ihre Lehrkräfte erhalten und mehr als eine Leistung erbracht wird, um das Gewicht einer einzelnen Leistung nicht zu groß werden zu lassen. Unabhängig vom Unterrichtsmodell kommen zu den Klassenarbeiten immer alle Schülerinnen und Schüler in die Schule.

Freie Tage

Wie bereits angekündigt streichen wir statt der freien Tage am Karnevalswochenende an anderer Stelle unterrichtsfreie Tage:

Mi., 28.4.: Bundesjugendspiele gestrichen. Also an diesem Tag Unterricht!

Fr., 30.4.: Fortbildung gestrichen. Auch an diesem Tag Unterricht!

Somit wird es an der GESA bis Mitte Juni außer den Schüler-Lehrer-Eltern-Gesprächen (SELG) keine weiteren Unterrichtsausfälle durch besondere schulische Aktivitäten geben. Auch hinter den am Schuljahresende geplanten Veranstaltungen (Sportfest, Bunter Abend) steht ein dickes Fragezeichen. Alle Klassenfahrten bleiben weiterhin verboten.

Berufliche Orientierung

Vorausgesetzt die Schülerinnen und Schüler kehren in den nächsten Wochen alle in den Präsenzunterricht zurück, sollen alle Standardelemente nach den Vorgaben der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ wie geplant stattfinden.

Soweit erstmal die wichtigsten Infos zusammengefasst. Die komplette Schulmail findet ihr und finden Sie wie immer auf der Seite des Schulministeriums NRW. Wir benötigen jetzt die nächsten Tage, um in Abstimmung mit den schulischen Gremien die genauen Regelungen zur Unterrichtsorganisation ab dem 22. Februar abzustimmen. Die verbindliche Info, wie unsere Abschlussschüler und die Q1 dann beschult werden, gibt es im Laufe der Woche, spätestens am nächsten Freitag.

Wie es mit unseren Klassen 5-9 und der EF weitergeht, hören wir wohl erst in zwei Wochen.

Kontakt:

Gesamtschule Rhede, Büssingstraße 14, 46414 Rhede

Tel.: 02872/92670  Fax: 02872/926732

E-Mail: sekretariat@gesa-rhede.de